150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Trostberg
 

Notruf: 112

Mit der vorwahlfreien Rufnummer 112 kann man im ganzen Landkreis und darüberhinaus Feuerwehr und Rettungsdienst erreichen.

Die 5 "W" Fragen beim Notruf

Wo ist es passiert?
Möglichst genau den Einsatzort beschreiben. Bei größeren Objekten Zusatzangaben angeben.

Was ist passiert?
Kurz den Unfallhergang beschreiben.

Wie viele Verletzte?
Bei überschaubarer Anzahl von Verletzten/Erkrankten die genaue Anzahl durchgeben; wenn nicht ermittelbar, reicht der Hinweis auf mehrere Betroffene.

Welche Verletzungen?
Die Art der Verletzung bzw. die Symptome bei Erkrankungen möglichst gut beschreiben.

Warten auf Rückfragen!
Nie den Notruf selbst beenden!! Eventuell reichen die Angaben nicht aus oder sind zu ungenau. Dann fragt die Person in der Leitstelle noch mal nach.