150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Trostberg
 

Steckbrief der Atemschutzstrecke

Aufgabe:

  • Praktische Aufgaben bei Atemschutzgeräteträgerlehrgängen
  • Jährliche Belastungsübungen für die Atemschutzgeräteträger des nördlichem Landkreis Traunstein
  • Atemschutz
  • und Chemieschutzübungen aller Art


Auslastung/Nutzung:

  • Ca. 4 Atemschutzgeräteträger-Lehrgänge pro Jahr mit je 20 Teilnehmern
  • Ca. 3 Lehrgänge zum Träger von Chemikalienschutzanzügen mit je 8 Teilnehmern
  • Ca. 25 Belastungsübungen pro Jahr mit ca. 600 Teilnehmern


Technik:

  • Baujahr 1987
  • Errichtet nach der DIN 14093
  • Länge 50 m
  • Voll verdunklungsfähig und verrauchbar
  • Geräusch- und Lichteffekte einspielbar
  • Hitzezone
  • Vollständige Entrauchung im Notfall innerhalb von 2 Minuten
  • Leitstand mit Kamera- und Geräuschüberwachung für alle Räume

Die optische Überwachung erfolgt mittels Wärmebildkamera und Infrarotkameras (siehe Bild rechts oben).


Räumlichkeiten:

  • Vorbereitungsraum
  • Sanitätsraum

  • Arbeitsraum mit Endlosleitern und Laufband
  • Schleusensystem
  • Zielraum (Gasraum)

  • Leitstand